Google Cloaking Check.

StartSeite

Google Cloaking Check mit Humor - Save us from Berlusconi.

Leute von Google mit Humor, Cloaking Check: Save Us From Berlusconi.

Silvio Berlusconi ist außerhalb von Italien kein Sympathieträger. Das ist keine Neuigkeit, genau so wenig wie die Tatsache, daß Google ständig auf der Suche nach Cloaking und Spam ist. Mit einem sehr kuriosen Server Hit schlugen die Suchmaschinen Experten von Google in Kalifornien gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Save Us From Berlusconi - Verschont uns von Berlusconi! Wer will da noch behaupten, die Jungs von Moutain View hätten keinen Humor.

66.249.65.46 "GET /?q=Save+us+from+Berlusconi
HTTP/1.1" "Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1;
+http://www.google.com/bot.html)"

Bei Google weiß man, viele Zeitgenossen basteln aus jeder Serveranfrage ein Dokument für die SERP. Folglich hatte sich bereits nach wenigen Stunden die Sympathie Bekundung von Google in den Suchergebnissen hunderttausendfach manifestiert. Ein netter Spaß der die Spam Profis sowie Dilettanten eindrucksvoll im Web demaskiert. Ich verzichte auf dieser Seite ganz bewußt auf einige wichtige OnPage Faktoren und überlasse damit die Google Top Positionen über exakte Suchphrasen wie inurl:Save+Us+From+Berlusconi oder intitle:Save+Us+From+Berlusconi den voran erwähnten Spezialisten.

Suchmaschinen Spam mit dynamisch generierten Content.

Spam mit aus Datenbanken dynamisch generierten Inhalten.

Spam in Form von dynamisch generierten Inhalten ist immer noch fester Bestandteil der Google SERP. Sicher nicht in der primitiven Form vergangener Jahre, aber wer möchte in diesem Zusammenhang Begriffe wie Niveau oder Qualität verwenden. Google verfügt über genügend Sensoren, um diese Techniken zu identifizieren und mit den entsprechenden Filtern aus den Top 10 zu bannen. Jeder Webmaster mit ein wenig Online Erfahrung, kann der Sensibilität des Google Algo sein ganz persönliches Lied widmen. Um so frustrierender dürfte für viele Betreiber von Webseiten die Tatsache sein, das AdSense publisher mit üppigen Volumen von Impressionen offenbar besonderen Artenschutz genießen. Willkürlich aus Datenbanken zusammengewürfelte Wortkombinationen werden als Domain interne Suchergebnisse präsentiert und haben dem User außer Werbeanzeigen nichts Relevantes zu bieten. Die im übrigen völlig sinnentleerten Seiten nötigen förmlich die Nutzer zum Klicken der Content ersetzenden Google Ads. Das diese grenzwertigen Praktiken dem Google Radar verborgen bleiben, mag ich nicht wirklich glauben.

404 Fehler für nicht exsitierende Dateien und Verzeichnisse.

Sauberer 404 Fehler ein Rankingfaktor für Google?

Webmaster sollten sich also entscheiden welchen Weg sie gehen. White Hat oder Black Hat und das konsequent und professionell. Eine korrekte Server Konfiguration sowie sauber erstellte htaccess Dateien schützen davor, in die Grauzonen der Spam und Cloaking Szene zu driften. Eine sinnvolle Verwendung von 301 Weiterleitungen sowie User freundliche Fehlerseiten, sollten fester Bestandteil einer soliden Onpage Optimierung sein. Korrekte 404 Antworten des Servers auf einen Request einer nicht existenten Datei oder einer nicht vorhandenen Verzeichnis-Ebene, scheinen für alle großen Suchmaschinen wesentlicher Qualitäts und Ranking Faktor zu sein. MSN, Live bzw. Bing.com testen mit Bots wie den MSRBOT

"GET /not-there-1.txt HTTP/1.0"

so wie die crawler von Yahoo & Google die Webseiten auf 404 Fehlermeldungen.

"GET /qmuqagjh.html HTTP/1.1"

Der Yahoo Crawler testet mit SlurpConfirm404 regelmäßig auf korrekte 404 Fehler mit Abfrage von nicht existenten Verzeichnissen:

"GET /SlurpConfirm404/Cuts.htm HTTP/1.0"

Aber bitte nicht vergessen, Ip Adressen und User Agenten können beliebig gewechselt werden. UnderCover Cloaking Checks sind durch die großen Suchmaschinen leicht zu realisieren.